Wandlung von Neuwagen

Auch beim Kauf eines Neuwagens kann es vorkommen, dass nach kurzer Zeit schon Mängel auftreten, oder von vornherein vorhanden sind. Ärgerlich ist dies für beide Vertragsparteien.
Der Käufer muss den Mangel am Neuwagen natürlich nicht so hinnehmen und kann bestimmte Ansprüche gegenüber dem Verkäufer geltend machen.

Welche Ansprüche können geltend gemacht werden

Die gesetzliche Sachmängelhaftung sieht vor, dass der Käufer nach Abnahme des Fahrzeuges, 2 Jahre lang Ansprüche aufgrund eines Sachmangels geltend machen kann.

Hierzu gehören:

  • die kostenlose Nacherfüllung in Form von Nachbesserung oder Ersatzlieferung
  • eines mangelfreien Fahrzeugs
  • Minderung des Kaufpreises
  • Wandlung bzw. Rücktritt vom Vertrag

Der Begriff Wandlung bedeutet die Rückabwicklung des Vertrages, genauso wie Rücktritt, der seit 01.01.2002, bei Inkrafttreten der neuen Schuldrechtsreform, an die Stelle von „Wandlung“ getreten ist.

Voraussetzungen für die Wandlung von Neuwagen

  •  Das Fahrzeug muss bei Übergabe mangelhaft gewesen sein
  • Der Mangel muss erheblich sein
  • Eine Nacherfüllungsfrist ist erfolglos abgelaufen
  • Der Verkäufer verweigert die Nacherfüllung oder
  • Die Nacherfüllung ist nicht möglich, weil der Schaden nicht zu beheben ist und kein gleichwertiges Ersatzfahrzug zur Verfügung steht

Zu 1. in den ersten 6 Monaten nach Kauf des Fahrzeugs wird davon ausgegangen, dass der Mangel bereits bestanden hat. Nach Ablauf der 6 Monate kann der Verkäufer verlangen, dass der Käufer beweist, dass der Mangel schon bei Übergabe vorgelegen hat.

Zu 2. Ein erheblicher Mangel liegt vor, wenn das Fahrzeug z.B. einen Motorschaden hat oder undichte Stellen aufweist.

Zu 3. Die Nacherfüllungsfrist muss angemessen sein. Der Verkäufer hat 2 mal erfolglos versucht, den Mangel zu beheben.

Zu 4. Der Verkäufer ist nicht bereit den Mangel zu beseitigen oder ein mangelfreies Fahrzeug als Ersatz zu liefern.

Zu 5. Der Schaden am Fahrzeug ist irreparabel und er Verkäufer kann dem Käufer kein gleichwertiges Fahrzeug als Ersatz anbieten

Welche Folgen hat die Wandlung von Neuwagen

Der Käufer erklärt dem Verkäufer schriftlich, dass er vom Kaufvertrag zurücktreten möchte und den Kaufpreis zurück verlangt.Ist der Verkäufer einverstanden, wird der Vertrag gewandelt und die Erstattung des Kaufpreises gegen die Rückgabe des Fahrzeuges vorgenommen.

Alles zum Thema Wandlung finden sie auf den folgenden Seiten.